Hydrokultur & Erde

Hydrokultur ist eine Form der Pflanzenhaltung , bei der die Pflanzen in einem anorganischen Substrat (Blähton) statt in einem Boden wurzeln. Der Blähton enthält keine nennenswerten Nährstoffe. Während der Pflanzenpflege müssen alle lebensnotwendigen Nährstoffe der Pflanze in der Nährlösung angeboten werde. Dazu gibt es speziellen Flüssigdünger oder auch Langzeitdünger mit einer Wirkdauer von drei bis vier Monaten. 

 

 

 

 

Pflanzen in Hydrokultur sind einfach zu pflegen, aber einige Grundregeln sind zu beachten.

Der häufigste Fehler beim Gießen der Hydrokulturen ist ein gleichbleibender Wasserstand. Bleibt der Wasserstand konstant auf "Optimum" oder sogar auf "Maximum", führt es zu Sauerstoffmangel im Wurzelbereich und es kommt zum Absterben der Pflanze.

Die Grundregel bei der Pflanze lautet: Nachgegossen wird erst , wenn der Wasserstand die Markierung "Minimum" erreicht hat.

 

Die Auswahl an Pflanzen, die in Hydrokultur erhältlich sind, ist begrenzt, da sich nicht alle Pflanzen für diese Kulturmethode eignen.

 

 

Ob Hydrokultur oder Erde - wir unterstützen Sie gerne bei der Pflege.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© MAYWERKE

E-Mail